Damenfussball

Auch Frauen spiel(t)en Fußball !

Fußballspieler aus Niederöfflingen sind überregional bekannt. Nachdem sich der SV Niederöfflingen e.V. im Jahre 1992 mit den Sportvereinen aus Laufeld und Wallscheid zu einer Spielgemeinschaft zusammenschloss und in der Folge mit seiner 1. Mannschaft bis in die Verbandsliga Rheinland aufstieg, ist der Verein von Trier bis in den Westerwald hinein bekannt.

Das auch Frauen aus Niederöfflingen Fußball spielten ist hingegen nicht so im Focus der breiten Öffentlichkeit. Nachdem sich in den 50er Jahren eine gute Frauen-Handballmannschaft gebildet hatte, spielte man bereits Anfang der 80er Jahre auf unseren Sportfesten Fußball. Dies mehr oder weniger regelmäßig.

Wenn sich gegnerische Mannschaften fanden, gegen diese, und sonst im traditionellen Derby Ober- gegen Unterdorf. Es wurde gespielt, geackert, gekämpft, geschossen, geflankt, geköpft, sich festgebissen und kein Meter Platz dem Gegner überlassen. Erst nach dem Spiel war man sich wieder einig, manchmal sogar in der Schelte der Schiedsrichter und feierte zusammen.

In den ersten Spielen standen noch Urgesteine wie Brocher Maria, Theisen Gisela und Metzen Änni auf dem Platz. Ende der 80er und in den 90ern wurde bis zu 6 Wochen vorher mit dem zweimal wöchentlichen Training unter der Leitung von Horst Rodermund begonnen. Dies meist auf dem (Ausweich-) Platz in Gipperath. Die Fortschritte bei der Ballbehandlung, der Koordination, der Physis und in der strategischen Ausrichtung in dieser Zeit waren enorm.

Beigefügte Mannschaftsfotos stammen aus den Jahren 1988, 1998, 1999 und 2004. Bei der Begegnung in 1998 gewann das Unterdorf mit 1:0. Der damalige 1. Vorsitzende Josef Konrad nahm die Siegerehrung vor. Die Spielführerin des Unterdorfes Margot Schuhmacher nahm den Pokal entgegen. Im Jahre 1999 schlug das Oberdorf erfolgreich zurück. Nach einem 0:1 Rückstand drehte man den Spieß um und gewann verdient mit 2:1.

Ergänzungen oder Berichtigungen zu diesem Bericht werden gerne entgegen genommen. Ebenfalls würden wir uns über weitere Mannschafts-Bilder sehr freuen. Ob sich noch einmal junge, sportbegeisterte Frauen für ein neues Spiel finden, wird die Zukunft zeigen.

(Bericht: Horst Rodermund)

Seit nunmehr 3 Jahren haben sich wieder einige junge Frauen zusammengetan, um jedes Jahr auf dem Sportfest ein Duell „Unterdorf gegen Oberdorf“ auszutragen. Ganz ohne „Auswärtige“ geht es zwar nicht, doch ist es jedes Jahr ein Highlight und daher nicht ohne Grund das „Topspiel“ des Sportfestes. Trainiert werden sie von Florian Weber und Stefan Rauen.

Die Kommentare sind geschlossen.